Gemeinsam Spuren hinterlassen - Shinrin Yoku Deutschland

Die Logik ist einfach und wirkungsvoll: Aus jeder Einnahme, die das Unternehmen Shinrin Yoku Deutschland, generiert, geht ein fester Betrag direkt an Shinrin Yoku Deutschland e.V. und sorgt somit für steten Kapitalzufluss, der den Verein unabhängig und handlungsfähig macht.

Mit unserer Aktion » Teile dein Glück « schenkst du Menschen, die Entschleunigung und Auszeit  aufgrund persönlicher Lebens- und Belastungsumstände dringend nötig haben, aber nicht über die notwendigen finanziellen Mittel verfügen, einen entspannenden, gesundheitsstärkenden Tag im Wald, denn:

Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.

Albert Schweitzer

Inklusionsförderung

Stell Dir vor: Du bist im Wald, wir verbinden dir die Augen, du verlässt dich also nur noch auf deinen Tast-, Hör- und Geruchssinn und bekommst jetzt die Aufgabe 50 Meter geradeaus, genau gegenüber, einen Baum anzusteuern. Du denkst, das ist einfach?

Bitte beachte: … rechts geht es ohne Sicherung 100 Meter freier Fall eine Felswand runter, links von dir fließt ein reißender Fluss, der dich bei einem Fehltritt sofort mitreißen würde. Zu allem Überfluss musst du den Fluss nach ca. 25 Metern noch auf einer schmalen Hängebrücke, ohne Geländer, überqueren, um gegenüber ans Ziel zu kommen …

Wie fühlst du dich bei dieser Vorstellung?

Alltagshelden

Jeden Tag müssen Menschen in unserer Gesellschaft ein Vielfaches davon leisten. Menschen denen ein oder mehrere Sinne nicht mehr zu Verfügung stehen, die blind, taub oder stumm genau diese Herausforderungen ständig meistern müssen, um im Alltagsdschungel sprichwörtlich „zu überleben.“

Menschen die es schaffen, fehlende Sinne beinahe zu 100% zu kompensieren und damit eine Sensibilität und ein Gespür entwickeln, welches einzigartig ist.

Und nun stell dir vor, genau diese Person, die vor langer Zeit das Augenlicht verloren hat, nimmt dich fest an die Hand und führt dich mit schlafwandlerischer Sicherheit am Fluss und am Abhang vorbei. Ihr quert die Brücke ohne zu zögern und gemeinsam erreicht ihr das Ziel, den gegenüberliegenden Baum. Dabei berichtet sie dir von ihren feinen Wahrnehmungen, ihrem Gespür und was sie „sieht“.

Glaube uns, du wirst die Welt danach mit anderen Augen sehen, und es wird Spuren hinterlassen!

Gemeinsam Spuren hinterlassen

… das, nennen wir Inklusionsförderung!

Denn bei diesen Kursen und Veranstaltungen helfen nicht wir, sinneseingeschränkten Menschen den Wald zu erleben, sondern wir dürfen von ihnen lernen und erfahren, wie sensibel, empfindlich und lernfähig unsere Wahrnehmungen und unser Gespür tatsächlich sind. Eine erdende, fast demütig machende Erfahrung, bei dem die vermeintlich Schwachen die Starken sind!